Bei McDonald’s in Landshut starten sieben Azubis ihre Ausbildung

Sieben auf einen Streich!

  • Gruppenbild McDonald’s

Die Zahl Sieben hatte schon immer eine gewisse Magie und so freuen sich Franchisenehmerin Astrid Eisenschink-Rampf und Ausbildungsleiter Christian Gruber, dass es ab 01.09.20 für sieben junge Menschen quasi mit Siebenmeilenstiefeln in Richtung Zukunft geht. Sechs von ihnen haben sich entschieden „Fachmann/frau der Systemgastronomie“ (m,w,d) zu werden und für einen beginnt im Herbst das Duale Studium „Bachelor of Arts“.

Eisenschink-Rampf. „Eigentlich sind wir wesentlich höhere Azubis-Zahlen gewöhnt, aber in Zeiten von Corona sind doch viele junge Menschen verunsichert, was ihre berufliche Zukunft betrifft.“

Ausbildungsleiter Gruber erwartet, dass es in den nächsten vier Wochen noch eine Reihe von Nachzügler-Bewerbungen geben wird: „Aus meiner Erfahrung weiß ich, dass junge Leute nach dem Schulende den Sommer oft so genießen, dass sie vergessen, dass die Ausbildungsphase jetzt startet. Kommen dann die ersten Herbsttage wächst auch der Wunsch, die eigene Zukunft anzupacken. Gott sei Dank sind wir hier sehr flexibel. Das hat dem einen oder anderen ehemaligen Schüler schon die Ausbildung gerettet.“

Bei McDonald’s kann man sowohl eine Ausbildung starten, wie auch ein Duales Studium „Bachelor of Arts (m,w,d)“, das an der FH Landshut absolviert wird.

Auf dem Foto:
Vorne: Astrid Eisenschink-Rampf (Franchisenehmerin)
Hinten, von links nach rechts: Bernhard Breitenwinkler (Gebietsleiter), Johannes Maurer, Elisabeth Misetic, Noah Grote, Daniel Reschetnikow, Claudia Zehentbauer, Efstratia-Maria Baltzidou und Christian Gruber (Ausbildungsleiter).